Land der Zäune (Südafrika I)

Von Südafrika habe ich schon einige Schauergeschichten gehört. Kriminalität ist - ob gewünscht oder nicht - ist im Reiseplan immer inbegriffen. Das spiegelt sich auch in der Kultur. Ich habe noch nie ein Land mit so hohen Mauern und Zäunen um Privatgrundstücke besucht. Eine Fotostory über die Zäune von Kapstadt.

Der wohl schönste Zaun der Stadt: Die Wegbegrenzung auf dem Tafelberg
kurz vor dem Sonnenuntergang über dem Atlantik.
Einige Grundsätze und Beobachtungen zum Zaunbau:
1. Je höher der Zaun desto reicher die Bewohner.
Zäune gehören in Südafrika zur Kultur wie die Schrebergärten zur Schweiz. Die Umsetzung ist dann auch entsprechend der Einkommensklasse: Reiche Wohnquartiere haben auf der 3 Meter hohen Mauer noch eine Art Kuhzaun installiert.
2. Die Festung ist mehr Schein als Sein.
Die meisten Zäune haben einen Zweck: Sie geben den Bewohnern das Gefühl von Sicherheit. Dabei gibt es sehr bizarre Formen des Zaunbaus. In einem Hostel ist mir ein 2 Meter hohes Gartentor begegnet, das locker durchkletterbar ist, aber abschliessbar ist. (zweites Bild)
Hinter dem videoüberwachten Zaun endet dann auch meist die Sicherheit. Haustüren liessen sich grundsätzlich einfach aufbrechen ...
3. Das Strassenbild.
In einigen Strassen im Wohnquartier fehlt das Trottoir. Das ist aber kein Problem, weil alle eine 'free zone' von ca. 2 - 3 Metern vor ihren Ausfahrtstoren haben müssen, damit sie überhaupt beim Herausfahren aus dem Grundstück den Verkehr sehen können.
4. Die Neighborhood-Patrol
Das Zäune alleine nicht wirksam sind, haben auch viele schon begriffen. Auf dem Heimweg von einer Party zurück zum Hostel ist mir auch schon die private Patrol des Quartiers begegnet. Ein reisen Pick-up ohne Licht verfolgte uns im Schritttempo und ohne Licht. Creepy.

Das Gartentor meiner Reise: Abgeschlossen,
aber einfach zu durchklettern.
Sicherheit im Hostel: Auf der 3 Meter hohen, grau gestrichenen Mauer
wird mit Dornen gegen Kletterfreudige vorgegangen.
Ein Zaun für Nichts (ausser Abfall). Gefunden im Township Langa.
Zaun der Apartheid: Robben Island Prison
Zaun für Nelson Mandela: Die Zelle des ehemaligen Gefangenen.
Wir sind reich! und leisten uns einen Kuhdraht auf der Mauer ums Grundstück.

0 comments :